Unser Angebot

Karriere

Am Begriff Karriere spalten sich die Geister. Während die einen viel für ihre Karriere tun und beruflich weiterkommen möchten, gibt es auch diejenigen, denen Karriere nicht besonders wichtig ist und die mit dem beruflichen status quo zufrieden sind. Üblicherweise wird Karriere als beruflicher Aufstieg definiert. Doch was bedeutet ein beruflicher Aufstieg? Sind es nur mehr Geld, mehr Entscheidungsfreiheiten, mehr Ansehen? Und wie macht man Karriere?

Der berufliche Erfolg

Es klingt banal, aber der berufliche Erfolg hängt von dem jeweiligen Tätigkeitsbereich ab und wird unterschiedlich definiert. So ist eine Karriere für Arbeitnehmer in einem Unternehmen der Aufstieg innerhalb der Unternehmenshierarchie (Karriereleiter). Für Selbständige oder freie Mitarbeiter bedeutet beruflicher Erfolg naturgemäß nicht den Aufstieg in einem bestimmten Unternehmen, sondern die Mehrung ihres Fachwissens oder die Verbesserung ihrer Marktposition, um bessere Konditionen für ihre Tätigkeiten am Markt durchsetzen zu können. Neben diesen Aspekten unterliegt die Interpretation beruflichen Erfolges gesellschaftlichen, kulturellen und individuellen Ansichten. So ist für den einen Karriere vor allem dasErreichen finanzieller Vorteile (höheres Gehalt, bessere Zusatzleistungen), während der andere es als beruflichen Erfolg ansieht, Berufsleben und Privatleben möglichst gut miteinander zu vereinbarten.

Die gute Ausbildung

Grundlage jeden beruflichen Erfolges sind solides Wissen und berufliche Fertigkeiten. Eine Ausbildung, gleich in welcher Form sie erfolgt, ist Pflicht. Allgemein lässt sich sagen, dass eine bessere Ausbildung auch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt verschafft, so dass sich eine gute Ausbildung lohnt. Welche Form der Ausbildung man wahrnimmt, also ob man eine betriebliche Form der Ausbildung absolviert, ein training on the job oder an einer Hochschule studiert muss jeder Interessant nach seinen Neigungen für sich entscheiden. Hilfestellung für die Auswahl der richtigen Ausbildung bieten die Berufsinformationszentren der Arbeitsämter oder die Industrie- und Handelskammern. Hochschulen wie Universitäten und Fachhochschulen bieten ebenfalls Informationen an. Einen Überblick über das gesamte Angebot der deutschen Universitäten findet sich hier. Wichtig bei der Auswahl einer Ausbildung ist, sich nicht nur über die Ausbildung an sich zu informieren, sondern auch das Berufsbild und die Berufschancen genau zu prüfen. Dazu ist es hilfreich, mit Absolventen oder Berufstätigen zu sprechen, um von deren Erfahrungen zu profitieren.